Nadine Schwitter

Nadine Schwitter, 1982 in Zürich geboren, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Bayerischen Theaterakademie »August Everding« in München. Im Anschluss an das Studium folgten Engagements am Nationaltheater Mannheim und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Seit 2012 studiert Nadine Schwitter Film an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Sie ist freischaffend tätig als Schauspielerin und Regisseurin für Film und Theater, unter anderem am Theater Bonn, Theater Augsburg, Stadttheater Bern, Theater Münster und der Ruhrtriennale. Ihr Film »und alles fällt« lief im nationalen Kurzfilm-Wettbewerb des 70. Filmfestival Locarno. Nadine Schwitter ist Dozentin für Schauspiel u.a. an der Folkwang Universität der Künste. In der Spielzeit 2022/23 ist sie am D’haus in »Schuld und Sühne – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie« von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht nach Fjodor M. Dostojewskij zu sehen.

Produktionen

Katerina Marmeladowa / Sofja »Sonja« Marmeladowa / Awdotja »Dunja« Raskolnikowa, Pulcheria Raskolnikowa in Schuld und Sühne – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie

Termine mit Nadine Schwitter

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Mi, 13.03. / 20:00 – 22:00
Schauspiel
von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht nach Fjodor M. Dostojewskij Regie: Barbara Bürk, Clemens Sienknecht
Schauspielhaus, Kleines Haus
Nur noch wenige Karten verfügbar!
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 26.04. / 20:00 – 22:00
Schauspiel
von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht nach Fjodor M. Dostojewskij Regie: Barbara Bürk, Clemens Sienknecht
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.