Besuch

Theater­päda­gogik

Herzlich willkommen!


Wir, das sind Lena Hilberger, Ilka Zänger und Thiemo Hackel. Als Theaterpädagog:innen des Düsseldorfer Schauspielhauses laden wir euch / Sie ein, Theater zu schauen, auszuprobieren und zu hinterfragen – gemeinsam mit anderen Menschen!
Auf dem Bild: Lena Hilberger, Thiemo Hackel, Ilka Zänger. Foto: Melanie Zanin
Kulturelle Bildung — Jeder Theaterbesuch kann kulturelle Bildung sein. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie gemeinsam mit uns einen Theaterbesuch vor- oder nachbereiten wollen.

Teilhabe — Natürlich gibt es auch Formate, in denen Sie sich selbst ausprobieren können! Diese können Probenbesuche, Workshops oder eine Teilnahme in einem Club des Stadt:Kollekitvs sein.

Austausch — Theater ist immer das Angebot, über das Gesehene, das Erlebte, das Gefühlte zu sprechen. Lassen Sie uns bei Publikumsgesprächen und anderen Formaten in den Austausch miteinander gehen!

Auf dieser Seite findet Sie verschiedene Angebote für Kita-Gruppen, Schulklassen und Vereine, Erzieher:innen und Lehrer:innen zum Kennenlernen und Selbermachen.

Für uns – Theaterpädagog:innen – sind Multiplikator:innen und Türöffner:innen sehr wichtig! Alle, die Theater als außerschulischen Lernort nutzen wollen, können sich mit Fragen gerne an uns wenden.

Wir freuen uns auf euch / Sie!
Ilka Zänger, Lena Hilberger und Thiemo Hackel
Jeder Theaterbesuch ist kulturelle Bildung. Theater ist immer das Angebot, über das Geschehene, das Erlebte, das Gefühlte zu sprechen.

In fünf Schritten ins Theater

1. Stückauswahl
Stöbern Sie durch die Theater.Post oder die Webseite und suchen Sie sich das Stück aus, das Ihnen am besten gefällt! Sie können sich nicht entscheiden? — Gerne beraten wir Sie: theaterpaedagogik@dhaus.de
2. Terminsuche
Alle Termine finden Sie in der Theater.Post oder auf der Homepage im Spielplan.
3. Kartenbestellung
Die Karten für Gruppen (Kitagruppen und Schulklassen) können Sie einfach per Telefon, E-Mail oder mit dem Bestellformular auf der Webseite bestellen. — Ihr persönlicher Kontakt für Kartenbuchungen ist Melek Acikgöz (0211. 85 23-710, karten-junges@dhaus.de).
4. Der Theaterbesuch
Der Eintritt ins Junge Schauspiel, Münsterstraße 446, beträgt für Schul- und Kitagruppen ab zehn Personen 4,50 Euro pro Person, der Eintritt ins Schauspielhaus 5,50 Euro. Die Eintrittskarte gilt am Tag des Theaterbesuchs bis 3 Uhr nachts auch als VRR-Ticket für den Hin- und Rückweg zum Aufführungsort.
5. Kosten­lose Vor- und Nach­bereitung des Theater­besuchs
Wir bieten Einführungen oder Publikumsgespräche im Anschluss an die Aufführung (mit Beteiligten der Inszenierung), einen vor- oder nachbereitenden Workshop zum Stück in Ihrer Einrichtung sowie eine Führung hinter die Kulissen in unserem Theater an. Mehr dazu unter Vermittlungsformaten.

Kontakt Theater­päda­gogik

Thiemo Hackel
Ilka Zänger
Lena Hilberger

Gruppenbuchung

Nutzen Sie für Gruppenbuchungen für Schulen und Kitas bequem unser Buchungsformular. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Melek Acikgöz
Telefon: 0211. 85 23-710
E-Mail: karten-junges@dhaus.de

Vermittlungs­formate

Für Kita-Gruppen, Schulklassem, Kurse, Vereine und zusammengewürfelte Gruppen von mehr als 10 Personen bieten wir in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch folgende kostenlosen Vermittlungsformate an.
Workshops
Workshops bieten die Möglichkeit, einen Theaterbesuch spielerisch und mit theaterpädagogischen Übungen vorzubereiten bzw. im Anschluss die Eindrücke der jeweiligen Inszenierung zu sortieren und zu vertiefen. Dabei geht es immer ums Theaterspielen, das Experimentieren, ein gemeinsames Forschen zu den Themen der Inszenierung und die Frage »Was hat das Ganze mit uns zu tun?«
Theaterführungen
Theaterführungen ermöglichen den berühmten Blick hinter die Kulissen und zeigen, was passieren muss, damit eine Vorstellung überhaupt stattfinden kann. Altersgerecht wird von der Geschichte des Theaters, den technischen Möglichkeiten der Bühne und den verschiedenen Theaterberufen erzählt. Im Rahmen von Führungen durch unser Haus können Gruppen das Theater einmal nicht nur vom Zuschauer:innenraum aus erleben und Türen öffnen, die für das Publikum normalerweise verschlossen sind.
Publikumsgespräche
Publikumsgespräche bieten die Möglichkeit nachzufragen und in den Austausch zu gehen. Gemeinsam mit Beteiligten der Produktion wird über das Gesehene gesprochen und diskutiert. In lockerer Atmosphäre geben wir Einblicke in die Probenarbeit und stellen uns den Fragen unseres Publikums.
Einführungen
Einführungen vermitteln einen Vorgeschmack auf den Theaterbesuch. Sie schärfen den Blick für die Besonderheiten der jeweiligen Inszenierung, stimmen auf das Stück ein und bieten die Möglichkeit, einen Einblick in die Gedankenwelt des Regieteams zu bekommen.
Kreativ.Klassen & Forschungs.Klassen
Kreativ.Klassen und Forschungs.Klassen beschäftigen sich intensiv mit den Themen einer Inszenierung des Jungen Schauspiels und entwerfen eine Ausstellung, die dann im Rahmen der Premiere im Foyer des Theaters gezeigt wird. Unterstützt werden sie dabei von den Dramaturg:innen und Theaterpädagog:innen des Theaters, die in Gesprächen oder Workshops auf die Inszenierung einstimmen. Die Schule wird zur Werkstatt, zum Labor, zur Bühne. Die Schüler:innen von Kreativ.Klassen und Forschungs.Klassen sind hautnah bei der Entstehung einer Inszenierung dabei und Ehrengäste bei der Premiere. Immer wieder kommt es zum Austausch zwischen den Klassen und den Theatermacher:innen bei Probenbesuchen und Gesprächen. Abschluss der gemeinsamen Projektarbeit ist der Premierenbesuch oder der Besuch der öffentlichen Voraufführung.

Theater.Post

Einmal im Quartal verschicken wir die Theater.Post. Kompakt und übersichtlich finden Sie darin alle Informationen, die Sie für den Theaterbesuch mit einer Gruppe brauchen: aktuelle Spieltermine, die Termine für die Einblick-Veranstaltungen, Themenvorschläge für den Unterricht sowie Hintergrundinformationen zum Theater. — Sollen wir Ihnen die Theater.Post zusenden? Schicken Sie eine E-Mail an theaterpaedagogik@dhaus.de.

Einblicke

Bei den Sichtveranstaltungen Einblick haben Lehrer:innen und Erzieher:innen die Möglichkeit, eine Freikarte zu bekommen und eine Inszenierung vorab zu schauen. Im Anschluss an den Theaterbesuch unterhalten wir uns in lockerer Runde über das Gesehene, tauschen uns aus und sprechen über die Relevanz für ein junges Publikum und mögliche Vermittlungsideen.
Spielverderber
Sonntag, 10.3., 16 Uhr — Münsterstraße 446
Anmeldung: ilka.zaenger@dhaus.de
Die Orestie. Nach dem Krieg
Montag, 20.3., 19 Uhr — Schauspielhaus, kleines Haus
Anmeldung: lena.hilberger@dhaus.de
Zorn
Donnerstag, 4.4., 19 Uhr — Schauspielhaus, Unterhaus
Anmeldung: ilka.zaenger@dhaus.de

Fortbildungen

»Wünsch dir was!«
Eine individuelle Fortbildung
Sie wünschen sich eine Fortbildung für Ihr Kollegium, eine Fachgruppe oder eine Seminargruppe von Referendar:innen? Dann fragen Sie uns gerne. Die Fortbildungen werden wir individuell mit Ihnen planen und vereinbaren. Hier finden Sie einige Beispiele: Atem und Stimme — Demokratie im Prozess — Über Theater sprechen — Der souveräne Auftritt — Grundlagen der Performancearbeit — Theater für zwischendurch

Anfrage und Beratung: theaterpaedagogik@dhaus.de
Theater für die Allerjüngsten
Das Ziel dieser Fortbildung besteht darin, in drei Schritten einen Einblick in die theaterpädagogische Arbeit mit Kindern zu bieten. Dabei wird die Kompetenz vermittelt, einen Theaterbesuch selbstständig künstlerisch und spielerisch mit den Kindern vor- und nachzubereiten. Die Fortbildung ist ein Gesamtpaket bestehend aus drei Teilschritten:

Zuschauen — Vorstellungsbesuch und Nachgespräch mit dem Ensemble
Kreatives Gestalten — Planung und Umsetzung einer Vor- oder Nachbereitung in der Kita
Praktisches Anwenden — Erzieher:innen besuchen mit ihren Kita-Gruppen eine Vorstellung im Theater und werden eigenständig einen Nachbereitungsworkshop in ihrer Kita durchführen. Auf Wunsch begleiten wir Sie dabei!

In Kooperation mit der Bürgerstiftung Düsseldorf und mit Unterstützung des Düsseldorfer Jugendamtes

Langfristige Kooperationen

Über 90 Schulen und Kitas sind Teil des Theater.Fieber-Projekts.