My Private Jesus

von Lea Ruckpaul nach einer Idee von Eike Weinreich Uraufführung am 27. Mai 2023Schauspielhaus, Kleines HausSchauspiel

Termine

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 15.03. / 20:00 – 21:45
Schauspiel
von Lea Ruckpaul nach einer Idee von Eike Weinreich Regie: Bernadette Sonnenbichler
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 05.04. / 20:00 – 21:45
SchauspielFrühbucher
von Lea Ruckpaul nach einer Idee von Eike Weinreich Regie: Bernadette Sonnenbichler
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.

Über das Stück

»My Private Jesus« geht von einer höchst streitbaren These aus: Jeder Mensch hat das Recht, sich das eigene Leben zu nehmen. Die junge Pi – benannt nach der Kreiszahl, die gegen unendlich geht – verkündet ihren bevorstehenden Freitod. Freund:innen und Familie sind angemessen entsetzt, doch kein noch so hartnäckiges Nachfragen kann Pi dazu bewegen, die Gründe für ihren Suizid offenzulegen. Stattdessen macht die junge Frau den zukünftigen Hinterbliebenen ein Angebot: Zum Ausgleich für die schmerzhafte Lücke, die ihr Tod reißen wird, will sie allen Anwesenden einen Wunsch erfüllen. Die Aufregung und das Unverständnis sind groß, doch nach und nach offenbaren Freund:innen und Familienmitglieder Pi ihre geheimsten Sehnsüchte. Spätestens hier erweist sich Lea Ruckpauls Text als böse Parabel auf unsere Leistungs- und Konkurrenzgesellschaft. Pi erfüllt alle an sie gerichteten Wünsche, jedoch anders, als man es von ihr erwartet. Dieser weibliche Jesus ist kein duldsam leidender Mensch, der die Sünden der Welt auf sich nimmt, sondern ein Trickster, der die Gier und den Narzissmus einer:eines jeden ans Licht bringt und der Gesellschaft so den Spiegel vorhält.

Die Autorin Lea Ruckpaul verkörpert als Schauspielerin radikale und herzzerreißend kämpferische Figuren auf der Bühne. Ebenso kompromisslos gibt sie, die in zahlreichen Rollen am Düsseldorfer Schauspielhaus zu erleben ist, nun ihr Debüt als Dramatikerin.

Lese­probe und Gespräch mit Lea Ruckpaul im D’radio

Besetzung

Monika, ihre Mutter Friederike Wagner
Thomas, ihr Bruder Claudius Steffens
Bernd, ihr Vater Wolfgang Michalek
Albert (Ali) Sebastian Tessenow
Bühne und Kostüm Anna Brand­stätter
Musik Cico Beck
Licht Thomas Krammer
Dramaturgie Dorle Trachternach

Dauer

1 Stunde 45 Minuten — keine Pause

Hinweis

Inhalt
Die Inszenierung thematisiert u.a. Suizid und sexuellen Missbrauch.

Trailer

Pressestimmen

»My Private Jesus« von Lea Ruckpaul ist ein sehenswertes Stück über Rache, Schuld und die Fassaden einer Familie. Mit poetischen Passagen, schnellen Dialogen, brutalen Sätzen, Szenen der Ruhe und des Entsetzens. Regisseurin Bernadette Sonnenbichler ist eine glückliche, richtige Wahl, die poetische Texte sehr feinsinnig auf die Bühne zu bringen weiß. Am Ende schubst uns Lea Ruckpaul in die pure Eskalation, die monströs ist, aber vorstellbar bleibt. Auch das macht das Stück so verstörend. Sollte man noch vor der Sommerpause gesehen haben.
Rheinische Post, 30.05.2023
Ein komisch-böses Stück hat Lea Ruckpaul geschrieben, das um einen dunklen Kern kreist. Bernadette Sonnenbichler geht klug und subtil damit um. Tolle, virtuose Darbietungen. Eine große Talentprobe. Das D’haus hat in diese Uraufführung spürbar viel investiert, und tatsächlich zählt der Abend im Kleinen Haus zu den gelungensten der Spielzeit.
Nachtkritik, 28.05.2023
Höchst interessante Inszenierung mit ausgezeichneten Schauspieler:innen. Anna Brandstätter schuf nicht nur das ausgezeichnete Arena-Bühnenbild, auch die surrealen Kostüme stammen von ihr. Expressionistisch-zeitlose Ausstattung. Langer Applaus und Jubel.
Neue Düsseldorfer Online Zeitung, 29.05.2023