Juliane Molitor

Juliane Molitor (*1990 in Trier) absolvierte eine Ausbildung zur Maßschneiderin im Modeatelier Façon in Trier. Im Anschluss studierte sie an der Hochschule Hannover Kostüm und Szenografie mit Schwerpunkt Kostüm unter der Leitung von Heide Kastler und Maren Christensen. Währenddessen entwarf sie unter anderem Kostüme im Rahmen des Osnabrücker Festivals »Spieltriebe 6« für »Archiv der Erschöpfung« (Regie: Daniel Foerster). Nach ihrem Bachelor (Szenische Einrichtung und Kostümbild zu »Traum eines lächerlichen Menschen« von Fjodor Dostojewski) folgte in Sri Lanka ein Volontariat im Bereich Design und Schneiderei mit dem Projekt »travelteer«. Zurück in Deutschland arbeitete sie für zwei Spielzeiten am Schauspiel Hannover als feste Kostümassistentin. Dort entwarf sie weiter eigene Kostümbilder unter anderem für »Unorthodox« in der Regie von Swantje Möller und »Ene Mene Muh« unter der Leitung von Kirsten Corbett. In der Spielzeit 2020/21 bis 2022/23 assistierte sie am Düsseldorfer Schauspielhaus und entwickelt dort eigene Kostümbilder unter anderem mit Bernadette Sonnenbichler (»Die große Technikshow«), Lasse Scheiba (»Gewerkschaft der Liebe«), Anton Schreiber (»Digital Daydreams« und »Reigen«) und Alessandra Giuriola (»Eurydike Deep Down«).

Produktionen

Kostüm in Eurydike Deep Down
Kostüm in Reigen
Kostüm in Muinda

Termine mit Juliane Molitor

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Do, 27.06. / 20:00 – 21:15
Schauspiel
von Michele De Vita Conti und Alessandra Giuriola — nach dem Mythos »Orpheus und Eurydike« Regie: Alessandra Giuriola
Schauspielhaus, Unterhaus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.