Caroline Cousin

Caroline Cousin, geboren 2000 in Berlin, machte dort seit 2016 erste Theatererfahrungen, u. a. in Projekten der freien Gruppe Departure – Theater im Sturm & Drang, im Kulturzentrum Die weiße Rose in Berlin-Schöneberg sowie im Ackerstadtpalast, wo sie den Leonce in Georg Büchners »Leonce und Lena« sowie in der Uraufführung von B. K. Tragelehns »Die Aufgabe« spielte. 2018 nahm sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Batholdy« in Leipzig auf und setzte in dieser Zeit ihre Zusammenarbeit mit Departure als Regieassistentin und Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit fort. Neben dem Schauspiel tritt Caroline Cousin mit ihrem Tenorsaxophon und ihrer Gitarre auf kleinen Bühnen auf und improvisiert als Straßenmusikerin in unterschiedlichen Combos in den Bereichen Jazz und Blues. Seit 2020 steht sie für Film und Fernsehen vor der Kamera. Seit der Spielzeit 2021/22 ist sie im Rahmen des Leipziger Schauspielstudios am Düsseldorfer Schauspielhaus, wo sie die letzten zwei Jahre ihrer Ausbildung absolvierte. Ihren ersten Auftritt hat sie dort als eine der drei Hexen in »Macbeth« (Regie: Evgeny Titov) und war daneben u. a. in Thomas Manns »Der Zauberberg« in der Regie von Wolfgang Michalek zu sehen. Des Weiteren stand und steht sie in »Ödipus« nach Sophokles in einer Bearbeitung von Felix Krakau, in »Franziska« von Frank Wedekind (Regie: Sebastian Baumgarten) und als Johanna d’Arc in »Johanna (to go)« (Regie: Robert Lehniger) auf der Bühne. Sie schloss ihr Studium im Jahr 2023 ab und ist seitdem Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Dort ist sie in der Spielzeit 2023/24 u. a. in »Arbeit und Struktur« von Wolfgang Herrndorf (Regie: Adrian Figueroa), »Keine Sorge (Religion)« von Bonn Park mit Musik von Ben Roessler (Regie: Bonn Park), in »Woyzeck« (Regie: Regie: Luise Voigt) und der Uraufführung von »Gewässer im Ziplock« (Regie: Bernadette Sonnenbichler) zu sehen.

Produktionen

Ihre Tochter in Woyzeck
Johanna d’Arc in Die Jungfrau von Orleans
Team Theben (Chor der Vernunft) / Hirte aus Korinth / Laios' Laufbursche / Sphinx in Ödipus
Drei Hexen in Macbeth
Stevie in Linda

Termine mit Caroline Cousin

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Do, 20.06. / 19:00 – 21:45
Schauspiel
von Penelope Skinner Regie: Marius von Mayenburg
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
So, 23.06. / 16:00 – 17:30
Schauspiel
von Wolfgang Herrndorf — in einer Fassung von Robert Koall Regie: Adrian Figueroa
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Do, 27.06. / 20:00 – 22:00
Schauspiel
Ein Sommer zwischen Berlin, Chicago und Jerusalem nach dem Roman von Dana Vowinckel — Bühnenfassung von David Benjamin Brückel Regie: Bernadette Sonnenbichler
Schauspielhaus, Kleines Haus
Nur noch wenige Karten verfügbar!
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
So, 30.06. / 19:00 – 20:30
Schauspiel
von Georg Büchner Regie: Luise Voigt
Schauspielhaus, Großes Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Mo, 01.07. / 20:00 – 21:45
SchauspielZum letzten Mal!Blauer Tag
Eine romantische Tragödie von Friedrich Schiller Regie und Video: Robert Lehniger
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 05.07. / 20:00 – 21:30
Schauspiel
von Wolfgang Herrndorf — in einer Fassung von Robert Koall Regie: Adrian Figueroa
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.