André Kacz­marc­zyk

André Kaczmarczyk, geboren 1986 in Suhl/Thüringen und aufgewachsen in Eisenach, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Neben verschiedenen freien Produktionen gastierte er als freier Schauspieler am Volkstheater Rostock, dem Maxim Gorki Theater Berlin und an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz. Von 2013 bis 2016 folgte ein Festengagement am Staatsschauspiel Dresden, wo er in vielen tragenden Rollen auf der Bühne stand und mit Tilmann Köhler, Friederike Heller, Jan Gehler, Burkhardt Kosminski und Matthias Hartmann u. a. zusammenarbeitete. Zudem war er dort verantwortlich für die Entwicklung und Leitung des musikalischen Formats »Wunschkonzert«.

Von 2016 bis 2022 war André Kaczmarczyk festes Ensemblemitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses; seit der Spielzeit 2022/2023 arbeitet er wieder freischaffend als Schauspieler und Regisseur. Am Düsseldorfer Schauspielhauses stand er in zahlreichen zentralen Rollen auf der Bühne, u.a. in der Regie von Roger Vontobel, Simon Solberg, David Bösch, Sebastian Baumgarten, Bernadette Sonnenbichler, Robert Wilson, Tilmann Köhler und Evgeny Titov. Für seine herausragende schauspielerische Leistung wurde André Kaczmarczyk zweimal in Folge mit dem Publikumspreis Gustaf der Freunde des Düsseldorfer Schauspielhauses ausgezeichnet sowie 2017, 2018 und 2019 in der Kritikerumfrage der Welt am Sonntag zum »Besten Schauspieler in Nordrhein-Westfalen« gewählt. 2018 wurde ihm der Förderpreis für Darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf verliehen. 2020 gastierte er bei den Salzburger Festspielen in der Uraufführung von Peter Handkes »Zdeněk Adamec« in der Regie von Friederike Heller. In der Spielzeit 2023/24 ist er in der Titelrolle in »Richard III.« (Regie: Evgeny Titov) zu sehen.

Als Regisseur erarbeitete am Düsseldorfer Schauspielhaus ab 2016 verschiedene Liederabende mit dem Musiker Matts Johan Leenders sowie 2017 die szenische Installation »Jeff Koons« von Rainald Goetz gemeinsam mit Felix Krakau. In den folgenden Spielzeiten inszenierte er »Alice« als Musiktheater nach Lewis Carrol, »Orlando« nach dem Roman von Virginia Woolf und »Cabaret«, das Musical von Joe Masteroff, John Kander und Fred Ebb nach den »Berlin Stories« von Christopher Isherwood. In der Spielzeit 2023/24 führt er Regie beim Kinder- und Familienstück »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren« von F. K. Waechter nach den Brüdern Grimm, sowie bei der Studioinszenierung »Das Sparschwein / Die Kontrakte des Kaufmanns« mit den Schauspielstudierenden am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Kaczmarczyk wirkte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit und ermittelt seit Januar 2022 als Kriminalhauptkommissar im »Polizeiruf 110« des Rundfunk Berlin-Brandenburg. Daneben arbeitet er regelmäßig für Radio- und Hörspielproduktionen beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie als Sprecher für Hörbücher, Werbung und audiodeskriptive Formate. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Schauspieler und Regisseur arbeitet er auch als Dozent für Schauspiel und Darstellende Kunst, u.a. an der Folkwang Universität der Künste und der Leipziger Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy«. Er leitet gemeinsam mit der Dramaturgin Janine Ortiz das Schauspielstudio am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Produktionen

Studioleitung, Musikunterricht in Lieder, Monologe und Szenen
Musikalische Leitung in Glut unter der Asche
Richard, Herzog von Gloster, Bruder König Edwards IV., später König Richard III. in Richard III.
Conférencier, Regie in Cabaret
Regie, Fassung und Liedtexte in Orlando
Macbeth, Than von Glamis in Macbeth
Hannes Pinneberg in Kleiner Mann – was nun?
Sandmann in Der Sandmann

Termine mit André Kacz­marc­zyk

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Do, 20.06. / 19:30 – 21:50
Schauspiel
von E. T. A. Hoffmann Regie, Bühne und Lichtkonzept: Robert Wilson
Schauspielhaus, Großes Haus
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 21.06. / 19:30 – 21:50
Schauspiel
von E. T. A. Hoffmann Regie, Bühne und Lichtkonzept: Robert Wilson
Schauspielhaus, Großes Haus
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 21.06. / 20:00 – 22:00
Schauspiel
von Eugène Labiche / Elfriede Jelinek Regie: André Kaczmarczyk
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
So, 23.06. / 18:00 – 20:20
Schauspiel
von E. T. A. Hoffmann Regie, Bühne und Lichtkonzept: Robert Wilson
Schauspielhaus, Großes Haus
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Di, 02.07. / 20:00
Die Studierenden des Düsseldorfer Schauspielstudios geben Einblick in ihre Ausbildung
Schauspielhaus, Unterhaus
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 05.07. / 19:30 – 21:50
Schauspiel
von E. T. A. Hoffmann Regie, Bühne und Lichtkonzept: Robert Wilson
Schauspielhaus, Großes Haus
Nur noch wenige Karten verfügbar!
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Sa, 06.07. / 19:30 – 21:50
Schauspiel
von E. T. A. Hoffmann Regie, Bühne und Lichtkonzept: Robert Wilson
Schauspielhaus, Großes Haus
With English surtitles
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Sa, 06.07. / 20:00
Lieder und Balladen von Bertolt Brecht — mit den Studierenden des Düsseldorfer Schauspielstudios Künstlerische Leitung: Toni Jessen
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.