Valentin Stückl

Valentin Stückl wurde 1997 in München geboren und studierte von 2018 bis 2023 an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Während seiner Ausbildung spielte er bereits in der Produktion »A Clockwork Orange« (Regie: Annika Schäfer und Lara Scherpinski) der Leipziger Cammerspiele die Rolle des Alex. Von der Spielzeit 2021/22 an gehörte er zum Schauspielstudio des Düsseldorfer Schauspielhauses, wo er u.a. in den Produktionen »Reality Check – eine Verschwörungssimulation« (Regie: Felix Krakau), in der Studio-Inszenierung »Der Zauberberg« von Thomas Mann (Regie: Wolfgang Michalek) und der Open-Air-Produktion »Der Diener zweier Herren« von Carlo Goldoni (Regie: Robert Gerloff) zu sehen war. In der Spielzeit 2022/23 stand er in »Othello« von William Shakespeare (Regie: Lara Foot), »Cabaret« in der Regie von André Kaczmarczyk, sowie bei »Wilhelm Tell« von Friedrich Schiller (Regie: Roger Vontobel) und in Andreas Kriegenburgs Inszenierung von »Figaros Hochzeit oder Der tolle Tag« von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais auf der Bühne. Ab der Spielzeit 2023/24 arbeitet er als freischaffender Schauspieler am Düsseldorfer Schauspielhaus und ist weiterhin in »Cabaret« und »Wilhelm Tell« zu sehen.

Produktionen

Leuthold, Söldner in Wilhelm Tell
Victor (Der morgige Tag) in Cabaret