Ansgar Prüwer

Ansgar Prüwer ist Bühnen- und Kostümbildner. Er studierte Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und absolvierte sein Diplom im Studiengang Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Barbara Ehnes. Nach Ausstattungsassistenzen in der freien Szene und Arbeitsaufenthalten in Kopenhagen, Sheffield und London war er von 2013 bis 2015 als Bühnenbildassistent am Staatsschauspiel Dresden engagiert. In Dresden, am Schauspielhaus Bochum sowie am Düsseldorfer Schauspielhaus arbeitete er u. a. mit Jan Gehler zusammen. Von 2016 bis 2022 war Ansgar Prüwer Ausstattungsleiter am Düsseldorfer Schauspielhaus. In dieser Zeit entstanden Bühnenräume u. a. für Produktionen mit den Regisseuren Roger Vontobel (»Das Rheingold«), Felix Krakau (»Peer Gynt«, »Jeff Koons«), André Kaczmarczyk (»Orlando«, »Alice«, »Jeff Koons«) und das New Yorker Performancekollektiv Nature Theater of Oklahoma (»No President«, Koproduktion mit der Ruhrtriennale). Am D’haus sind aktuell verschiedene Bühnenbilder von Ansgar Prüwer zu sehen, darunter in »Ödipus« (Regie: Felix Krakau), »Cabaret« (Regie: André Kaczmarczyk), »K wie Kafka« (Regie: Gregory Cars), »Das Mädchen, das den Mond trank« (Regie: Jan Gehler) oder »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren« (Regie: André Kaczmarczyk). Für seine Arbeit wurde Ansgar Prüwer 2022 mit dem Förderpreis für Darstellende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. in der Spielzeit 2023/24 zeichnet er für die Bühne in »Homeoffice« (Regie: Toshiki Okakda) verantwortlich.

Produktionen

Bühne in Home­office
Bühne in Cabaret
Bühne in Ödipus
Bühne in Orlando