Bürger:innen­dinner

Dinner, künstlerische Interventionen und Gespräche»Große Träume« — Ein Dinner über Kinderarmut in der Weltam 14. März 2024 um 19 UhrMünsterstraße 446, BühneJunges Schauspiel, Stadt:Kollektiv

Termine

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Do, 14.03. / 19:00
Junges SchauspielStadt:Kollektiv
»Große Träume« — Ein Dinner über Kinderarmut in der Welt
Münsterstraße 446, Bühne
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.

Über die Veranstaltung

In Deutschland ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen. In Ländern des globalen Südens ist diese Zahl wesentlich höher. Was ist eigentlich Armut? Der Mangel an Kleidung, Urlaubsreisen und Kultur? Dass man kein Zuhause hat, auf der Straße schlafen muss und ohne Eltern aufwächst? Die niederländische Regisseurin Liesbeth Coltof gibt Einblick in das von ihr initiierte Projekt 10children.org, in dem in zehn Ländern zu Kinderarmut geforscht wird. Überall entstehen ein Theaterstück, ein Dokumentarfilm, ein künstlerisches und ein pädagogisches Projekt. Die Stimmen der von Armut betroffenen Kinder sollen hörbar gemacht werden. Zudem bietet der Abend Einblick in das Düsseldorfer Stück »Das Pommes-Paradies« von Akın Emanuel Şipal, und der Kinderarzt Nibras Naami, bekannt durch den Podcast »HandFussMund«, spricht über den Zusammenhang von Armut und Mangelernährung.

Kooperation

In Kooperation mit Arbeit und Leben NRW.