Gesa Schermuly

Gesa Schermuly wurde 1995 in Gelnhausen bei Frankfurt am Main geboren. Von 2014 bis 2018 studierte sie an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg Theater- und Medienwissenschaften sowie Soziologie. Nach ihrem Auslandssemester 2017 in Krakau arbeitete sie als Regieassistentin für die Produktion »Biedermann und die Brandstifter« (Regie: Jan Philipp Gloger) am Staatstheater Wiesbaden. Im Frühjahr 2018 nahm sie ihr Schauspielstudium an der ZHdK in Zürich auf, bevor sie an die Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« wechselte. 2020/2021 wurde Sie als Stipendiatin im Rahmen des Deutschlandstipendiums gefördert. Von 2021 bis 2023 war sie Mitglied des Schauspielstudios am D'haus. Ihren ersten Auftritt am D’haus hatte sie in der Produktion »Reality Check – eine Verschwörungssimulation« (Regie: Felix Krakau). Seitdem war sie u. a. in »Der Zauberberg« von Thomas Mann in der Regie von Wolfgang Michalek und in »Der Diener zweier Herren« (Regie: Robert Gerloff) zu sehen. In der Spielzeit 2022/23 stand sie in »Othello« (Regie: Lara Foot), »Cabaret« (Regie: André Kaczmarczyk) auf der Bühne und ist weiterhin in »Die fünf Leben der Irmgard Keun« von Lutz Hübner und Sarah Nemitz (Regie: Mina Salehpour) zu sehen.

Produktionen

Sophie Behringer, Assistentin / Frau mit Koffer / Therapeutin in Die fünf Leben der Irmgard Keun

Termine mit Gesa Schermuly

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Sa, 16.03. / 19:30 – 21:15
18:45 Einführung
Schauspiel
von Lutz Hübner und Sarah Nemitz Regie: Mina Salehpour
Schauspielhaus, Großes Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.