Linda

von Penelope SkinnerDeutsch von Katharina PütterDeutschsprachige Erstaufführung am 3. November 2019Schauspielhaus, Kleines HausSchauspiel

Termine

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 08.03. / 20:00 – 22:45
SchauspielSonderpreis 2
von Penelope Skinner Regie: Marius von Mayenburg
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.

Über das Stück

»Ich bin eine preisgekrönte Geschäftsfrau. Ich bin glücklich verheiratet, habe zwei hübsche Töchter, und ich passe immer noch in dasselbe Kleid wie vor 15 Jahren. Was könnte mich bedrohen?« – Claudia Hübbecker spielt Linda Wilde, die als einflussreiche Marketingmanagerin im Kosmetikkonzern Swan Beauty Corporation arbeitet. Ihren beiden Töchtern will sie das inspirierende Vorbild einer unabhängigen Frau sein, die es schafft, Familienleben und Karriere erfolgreich miteinander zu verbinden. Aber als Linda die eigene Geschichte zur Grundlage einer neuen Werbekampagne machen will, um Frauen jenseits der Fünfzig mehr Mut zu machen, sieht sie sich plötzlich mit geänderten Spielregeln konfrontiert. Eine neue Frauengeneration rückt nach, die sich alles andere als solidarisch zeigt: In der Firma wird Linda von einer deutlich jüngeren Konkurrentin entthront; und eine unbedarfte Popsängerin buhlt um die Gunst ihres sich in der Midlife-Crisis befindlichen Ehemanns. Als die 55-Jährige sich dann auch noch außerstande sieht, den Emanzipationsprozess ihrer Töchter adäquat zu begleiten, bekommt das vermeintlich perfekte Bild der Erfolgsfrau Risse. Jetzt ist sie da, die Bedrohung. Kann Linda diesen Kampf gewinnen? Mit Sensibilität und schwarzem britischen Humor blickt Penelope Skinner auf weibliche Verhaltensmuster heute. Ein brandaktuelles Spiel um Glamour und Macht, Verrat und Demütigung, um Schönheit und die Angst, diese zu verlieren. Mit »Linda« schaffte Skinner den Durchbruch auf den großen englischsprachigen Bühnen, u.a. am Royal Court Theatre London.

Regie der deutschsprachigen Erstaufführung führt Marius von Mayenburg, der seit 2001 im Leitungsteam der Schaubühne am Lehniner Platz und als Autor, Übersetzer und Regisseur erfolgreich ist.

Besetzung

Kostüm Almut Eppinger
Licht Konstantin Sonneson
Dramaturgie Frederik Tidén

Dauer

2 Stunden 45 Minuten — eine Pause

Trailer

Pressestimmen

Ein hochinteressantes Thema mit grandiosen Frauenfiguren. Wirklich psychologisches Theater.
Deutschlandfunk Kultur, 03.11.2019
Wieder hat die Düsseldorfer Dramaturgie einen Text aufgespürt, der den Nerv der Zeit trifft. [...] Bravourös, wie Claudia Hübbecker diese Linda spielt, in einer atemberaubenden Tour de Force aus Leidenschaft, Stolz, Empörung und Zorn.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2019
Mit schneidender Klarheit ist Claudia Hübbecker die Erfolgsfrau. Eine Frau wie ein Stilett, kein Küchenmesser. […] Minimalistische Schauspielkunst vom Feinsten.
Theater heute, 23.01.2020
Großartig und sensibel gelingt Claudia Hübbecker die Verwandlung von Lindas glanzvoller Außenhülle in ein zitterndes, zeterndes Nichts.
Nachtkritik, 03.11.2019
Claudia Hübbecker macht Linda zu einer Erscheinung der Geistesgegenwart.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.11.2019
Die Frauen scheinen den Bühnenraum mit Worten zu gestalten wie ihr Leben, was außerordentlich gut gelingt.
Die deutsche Bühne, 04.11.2019
Claudia Hübbecker brilliert. Sie spielt deswegen so fantastisch, weil sie jeden einzelnen emotionalen Befund, den sie auf der Bühne durchlebt, aus der Tiefe psychologischer Verflechtungen hervorholt.
Rheinische Post, 04.11.2019