Nora Schlocker

Nora Schlocker, geboren in Rum (Österreich), studierte Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Als Hausregisseurin war sie 2008 bis 2011 am Deutschen Nationaltheater Weimar, von 2011 bis 2014 am Düsseldorfer Schauspielhaus sowie von 2015 bis 2020 am Theater Basel engagiert. Außerdem inszenierte sie am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspielhaus Wien, am Staatstheater Stuttgart, am Residenztheater München, am Centraltheater Leipzig, am Staatsschauspiel Dresden, am Deutschen Theater Berlin und am Schauspielhaus Bochum. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie Hausregisseurin am Residenztheater in München. Am Deutschen Theater Berlin inszenierte Nora Schlocker in Zusammenarbeit mit der damaligen Leiterin des Jungen DT, Birgit Lengers, »Alice« (2015, eingeladen zum Theatertreffen der Jugend) und »Der Plan von der Abschaffung des Dunkels« mit jungen Spieler:innen. Die Regisseurin wurde für ihre vielseitige und qualitätsvolle künstlerische Arbeit mit dem Tiroler Landespreis für Kunst 2023 ausgezeichnet.

Produktionen

Termine

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
So, 21.04. / 18:00 – 19:15
Stadt:KollektivBlauer Tag
von Georg Büchner Regie: Nora Schlocker
Schauspielhaus, Kleines Haus
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Mi, 15.05. / 20:00 – 21:15
Stadt:Kollektiv
von Georg Büchner Regie: Nora Schlocker
Schauspielhaus, Kleines Haus
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.