Ein Bericht für eine Akademie

von Franz Kafka — Monolog mit Kilian LandPremiere am 18. September 2020Schauspielhaus, Kleines HausSchauspiel

Über das Stück

Eingefangen und aus seiner Heimat verschleppt, hat sich der Affe Rotpeter innerhalb weniger Jahre durch Auftritte im Varieté in die Mitte der menschlichen Gesellschaft gearbeitet. Den Mitgliedern einer Akademie berichtet er von der Geschichte seiner Assimilation, vom Prozess seiner Menschwerdung als einzigem Ausweg aus der Gefangenschaft.

Besetzung

Mit Kilian Land
Szenische Einrichtung Roger Vontobel
Dramaturgie Lynn Takeo Musiol

Dauer

45 Minuten — keine Pause

Trailer

Pressestimmen

Mit sparsamen Mitteln und überzeugender Darstellungskraft gelingt dem Schauspieler ein berührendes Theatererlebnis. Kilian Land fühlt sich geschmeidig ein in die Metamorphose. Da spricht ein Wesen, das um seine Daseinsberechtigung ringt. Das Leid der gewaltsamen Selbstverleugnung geht ans Gemüt. Brillante schauspielerische Leistung.
Rheinische Post, 22.09.2020
Kilian Land als Rotpeter berichtet sehr berührend, aber auch spannend, wie er lernte, seine äffische Identität zu unterdrücken, um in der zivilisatorischen und kulturellen Ordnung zu überleben. Ein sehr eindrucksvoller Abend, der berührt. Eine großartige schauspielerische Leistung, die zu recht mit langem Applaus honoriert wurde.
theater:pur, 26.10.2020
Eine Charakterrolle voller Witz und Abgründe – und eine fabelhafte One-Man-Show für den 30-jährigen Schauspieler Kilian Land in der szenischen Einrichtung von Roger Vontobel.
report-D, 26.10.2020