Uta Plate

Uta Plate ist Theatermacherin, Dozentin, Regisseurin. Sie studierte Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim. Im Anschluss leitete sie die afrikanisch-deutsche Theatergruppe Rangi Moja. Ihre Publikation »Fremd bleiben« beschreibt die interkulturelle Theaterarbeit (Koautorin Wiebke von Bernstorff, IKO-Verlag, 1997). 1996 bis 99 am Theater Nordhausen Leitung und Regie des Projekts »Theater im Knast« an einer Jugendstrafanstalt. Entwicklung von Theaterstücken sowohl mit Senioren im Altersheim als auch mit Kindern in Asylheimen.

Uta Plate leitete ab der Spielzeit 1999/2000 die Theaterpädagogik an der neu gegründeten Schaubühne /Berlin. Seit Sommer 2014 arbeitet sie im internationalen Rahmen als selbständige Regisseurin und Dozentin. Ihre Schwerpunkte sind die Arbeit mit sozial benachteiligten Gruppen (»Theater im Knast«, Wellington, Neuseeland, 2016), intergenerative Projekte (»Leben Lügen Sterben«, Theater Neumarkt, Zürich, 2014), site specific Projekte (»A way«, Dänemark, 2016), Projekte mit Jugendlichen (»Get up stand up«, Bürgerbühne Dresden, 2017), dokumentarisches, multinationales Theater (»Youth Memory«, Deutsches Theater Berlin, 2015, »Hier.Stehe.Ich«, Deutsches Theater Berlin, 2017, »30.nach.89«, Deutsches Theater Berlin, 2019 / mit Gastspielen in Polen und Russland), Theaterarbeit mit Geflüchteten und Einheimischen (»Servus Salam«, Residenztheater München, 2017 / »Der Pakt«, Schauspielhaus Graz, 2018) sowie Bürgertheaterprojekte (»Schöne neue Welt: Familie 2.0«, Schauspielhaus Graz, 2019, »Zivilcourage bewegt – Das Prinzip Brunschvig«, Effinger Theater, Bern 2023).

Das Duo Stuart&Plate mit dem Videokünstler Aaike Stuart kreiert partizipative Filmprojekte. (»Wir sind GESTERN HEUTE MORGEN«, Theater Strahl 2020, »Ferne Gefährten« FELD Theater 2021, »1300 km und ein Klick« Goethe-Institut Serbien 2022).

Die Formate des Kollektiv HIATUS (mit den Komponisten Duri Collenberg und Lukas Rickli) umspannen Musik-Theater, Audio-Video-Walks und kollaborative Partituren (»Vier Viertel«, Festival Blickfelder, Zürich 2022 / »Fundstadt« NOperas, Theater Bremen + Musiktheater im Revier 2023).

Sie lehrt als Dozentin an den Universitäten Berlin, Giessen, Hildesheim, Hannover, Zürich (Schweiz), Kopenhagen (Dänemark) und Ouagadougou (Burkina Faso).

Produktionen

Regie in Zorn

Termine

https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 03.05. / 20:00 – 21:15
Stadt:Kollektiv
Eine generationskonfrontative Inszenierung Regie: Uta Plate
Schauspielhaus, Unterhaus
Ausverkauft! Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Karten
https://www.dhaus.de/ Düsseldorfer Schauspielhaus Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf
Fr, 17.05. / 20:00 – 21:15
Stadt:Kollektiv
Eine generationskonfrontative Inszenierung Regie: Uta Plate
Schauspielhaus, Unterhaus
Nur noch wenige Karten verfügbar!
Wir veröffentlichen regelmäßig neue Termine.