Café Casablanca: Everybody Comes To Stay!

Geschichten von Liebe und Exil
von andcompany&Co.
Uraufführung am 24. April 2017
Bürgerbühne
Junges Schauspiel

Rheinische Post
Dorothee Krings, 26.04.2017
Das sind die schönsten Momente, wenn der Syrer Khater Dawa singt und rappt oder wenn die Iranerin Mitra Zarif-Kayvan ein Lied anstimmt, bis die anderen tanzen. Das ist keine Migrantenfolklore, da wird Lebensgeschichte hörbar. Und das Theater schafft eine Situation, in der Menschen einander zuhören, beobachten, nicht gleich urteilen. [...] Das Theater kann keinen Film nachspielen - die Bürgerbühne versucht das auch nicht, sie spielt mit Typen und Stimmungen aus »Casablanca« und erlaubt sich komische Momente. [...] So verneigt sich die Bürgerbühne vor einem Filmklassiker und spielt doch ihre eigene Stärke aus: vom Leben zu erzählen - bühnenreif.

Westdeutsche Zeitung
Max Kirschner, 26.04.2017
Das Regieteam verbindet in seinem Lehrstück das Flüchtlingsschicksal der Nazizeit mit der Situation von Menschen auf der Flucht in unserer Zeit. [...] Immer wieder geht es um Hannah Arendt, Bertolt Brecht, um Visa, Aufenthalts-genehmigungen, Stempel und EU-Reisepässe, die vom Himmel regnen. […] Mit Heiterkeit, Ironie und Leichtigkeit bringen die Mimen solche Szenen als Parodie über die Rampe und brillieren in Verwandlungskunststücken. [...] Solche Momente verfehlen ihre Wirkung nicht, auch nicht bei jüngeren Zuschauern.

WDR Lokalzeit
Helge Drafz, 26.04.2017
Rechte hat, wer einen Pass hat und einen Platz in dieser Gesellschaft. ›Café Casablanca‹ beleuchtet dieses Thema von vielen Seiten, verweist auf die Literatur und stellt Bezüge zur Geschichte her.


Besetzung

MitOrhan Alallo, Luna Ali, Ladislav Ceki, Khater Dawa, Julia Dillmann, Haik Hakopian, Xolani Mdluli, Volker Neupert, Bernhard Schmidt-Hackenberg, Alexander Steindorf, Mitra Zarif-Kayvan
Mitarbeit RegieLuna Ali
Bühne und KostümJanina Audick
Mitarbeit Kostüm & BühnenbildassistenzFranziska Sauer
VideoSacha Benedetti
TheaterpädagogikMatin Soofipour

Dauer

1 Stunde, 30 Minuten — keine Pause

Termine

Sa, 08.07. / 19:00 - 20:30
Münsterstraße 446
http://www.dhaus.de/
D'haus - Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel, Bürgerbühne
Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf

Café Casablanca: Everybody Comes To Stay!

Münsterstraße 446 — Bühne
Preise für Schulgruppen: 4 €/ 5 € pro Person — hier geht es zur Kartenbestellung für Schulgruppen
x

Karten & Preise

Preisgruppe Regulär Schüler/Studenten
Platzgruppe 1 10,00 € 6,00 €

9:00 – 10:00
Einführung im Kino »Black Box« im Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4
Di, 11.07. / 11:00 - 12:30
Münsterstraße 446
http://www.dhaus.de/
D'haus - Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel, Bürgerbühne
Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf

Café Casablanca: Everybody Comes To Stay!

Münsterstraße 446 — Bühne
Einführung zu »Café Casablanca: Everybody Comes To Stay!« — Exil und Widerstand mit ausgewählten Filmzitaten aus »Casablanca « (USA 1942): Mo. 19.6. und Di. 11.7., 9:00 – 10:00 im Kino »Black Box« im Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4. Anschließend Besuch der Vorstellung im Jungen Schauspiel, Münsterstraße 446. Anmeldung unter: matin.soofipour@duesseldorfer-schauspielhaus.de, Tel.: 0211. 85 23-714. Eine Kooperation von Filmmuseum Düsseldorf und Düsseldorfer Schauspielhaus. 

Preise für Schulgruppen: 4 €/ 5 € pro Person — hier geht es zur Kartenbestellung für Schulgruppen
x

Karten & Preise

Preisgruppe Regulär Schüler/Studenten
Platzgruppe 1 10,00 € 6,00 €