Terror

Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach
Wiederaufnahme am 28. September 2016

Deutschlandradio Kultur
Peter Claus, 19.10.2015
»Eine sehr kluge Inszenierung, die zum einen auf die Wirkungskraft der Sprache setzt und zum anderen auf die Schauspielkunst. Hier sind keine Pappfiguren am Agieren, keine Typen, wie wir sie aus Gerichtskriminalfilmen kennen, die nur Thesenträger sind, sondern wir erleben Menschen.

WDR2
28.10.2015
»Ein echtes Highlight. Zwei Stunden lang verfolgt das Publikum in atemloser Spannung das Gerichtsverfahren.

Rheinische Post
20.10.2015
»Nicole Heesters und Moritz von Treuenfels liefern sich hartnäckige Rededuelle, Viola Pobitschka ist eine ergreifende Angehörige, Andreas Grothgar ein gewiefter Verteidiger und über allem thront Wolfgang Reinbacher als warmherziger Vorsitzender des Gerichts.


Besetzung

Biegler, VerteidigerAndreas Grothgar
Nelson, StaatsanwältinNicole Heesters
Christian LauterbachLutz Wessel
WachtmeisterStatisterie
BühneHeinz Hauser
LichtWolfgang Wächter
DramaturgieDirk Diekmann
TheaterpädagogikThiemo Hackel

Dauer

2 Stunden, 30 Minuten — eine Pause

Termine

So, 09.12. / 18:00 - 20:30
Blauer Tag
Im Central, Worringer Straße 140
http://www.dhaus.de/
D'haus - Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel, Bürgerbühne
Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf

Terror

Central Große Bühne
Alle Plätze 10 / 7 € erm.

Am 9.12. erwarten wir in der Vorstellung von »Terror« im Düsseldorfer Central den/die weltweit 500 000ste/n Zuschauer*in in diesem Stück. Aus diesem Anlass findet im Anschluss an die Vorstellung ein moderiertes Publikumsgespräch mit dem Autor Ferdinand von Schirach statt.
Do, 31.01. / 19:30 - 22:00
Im Central, Worringer Straße 140
http://www.dhaus.de/
D'haus - Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel, Bürgerbühne
Gustaf-Gründgens-Platz 1, 40211 Düsseldorf

Terror

Central Große Bühne
xLeider können wir zur Zeit keine Karten für den Online-Kauf anbieten.
Es können aber kurzfristig Karten aus aufgelösten Reservierungen oder Stornierungen zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal oder wenden Sie sich an unser Servicetelefon unter 0211.36 99 11 (Mo-Fr 10-18.30 Uhr, Sa 10-18 Uhr).

Eventuell können auch Restkarten an der Abendkasse erworben werden.