letztes Licht. Territorium

von Thomas Freyer
Uraufführung am 13. Februar 2020 — Im Schauspielhaus, Kleines Haus

Westdeutsche Zeitung
15.2.2020
Freyers Horror-Vision über Flüchtlingsschicksale bietet manche Denkanstöße. Zumal in der auf Dialoge ruhenden wenig zugespitzten Inszenierung von Jan Gehler und der suggestiven Mauer-Strand-Ausstattung von Sabrina Rox. Der für seine Gesellschaftskritik bekannte Autor denkt in diesem Theaterstück von knapp zwei Stunden unsere Gegenwart von Flüchtlingskrise unter negativen Vorzeichen weiter.

Theater pur
15.2.2020
Ein überzeugender Schauspieler*innen- Abend.

theaterfischer.de
15.2.2020
Jan Gehlers Uraufführungs-Inszenierung ist ein bedrängendes Bild der Unbehaustheit und Hoffnungslosigkeit. Und ein zudem sehr pessimistischer Blick in die Zukunft. Düsseldorfs Publikum war begeistert.


Besetzung

KostümKatja Strohschneider

Dauer

1 Stunde, 45 Minuten — keine Pause