Das Schiff der Träume (E la nave va)

von Federico Fellini
Düsseldorfer Premiere am 20. Oktober 2016

nachtkritik.de
Lukas Pohlmann, 20.03.2016
»Die Mitglieder des Ensembles bieten ein Panoptikum der Spielereien und Narrheiten. Wie Zügellose, die ihres Standes wegen keiner Norm folgen müssen und sich jeder Torheit hingeben können. Schließlich kommt die Realität spät und ohne Knall wohltuend frei von Aktualisierungswut. [...] Wer braucht schon Realität, sagt dieser starke Abend, um von der Wirklichkeit zu erzählen.«

Rheinische Post
Annette Bosetti, 21.10.2016
»Allein die Schönheit der Kunst ist anzubeten - andererseits wird die Lächerlichkeit der Welt ausgestellt. Menschen handeln wie Karikaturen ihrer selbst. So lässt sich das ungewöhnliche 90-Minutenstück vor allem als absurde Liebeserklärung an das Theater lesen.«

mdr Figaro
Stefan Petraschewsky, 21.03.2016
»Diese märchenhafte, sehr poetische Inszenierung ist vor allem eine Liebeserklärung an das Theater und seine Möglichkeiten.«


Besetzung

Sir Reginald Dongby, GeneralintendantTorben Kessler
Lady Violet, Sir Reginald Dongbys FrauYohanna Schwertfeger
Ricotin, Stummfilmkomiker / KochKilian Land
Aureliano Fuciletto, TenorJan Maak
Ines Ruffo Saltini, MezzosopranistinClaudia Hübbecker
Ildebranda Cuffari, Sopranistin / Conte di BassanoAndré Kaczmarczyk
Großherzog / GeistlicherJonas Friedrich Leonhardi
Prinzessin Lerinia, Schwester des Großherzogs / KöchinLou Strenger
KapitänSven Kaiser
KostümIrène Favre de Lucascaz
MusikSven Kaiser
DramaturgieBeret Evensen

Dauer

1 Stunde, 30 Minuten — keine Pause