Verlorene Lieder Pressestimmen
Westdeutsche Zeitung
Marion Troja, 12.12.2016
»Ein Panorama aus vielen einzelnen Lebensbildern führen die 18 Düsseldorfer mit ihrem musikalischen Bühnenstück ›Verlorene Lieder‹ im Central auf.«
»Zugehört hat ihnen Regisseur Christof Seeger-Zurmühlen, der daraus einen vielstimmigen Text und ein harmonisches Ganzes geschaffen hat. […] Rund 90 Minuten, in denen sich Spiel, Gesang und Offenbarung auf berührende, fast nie kitschige und wohltuend oft auch auf politische und ironische Weise miteinander verbinden.«

Neue Rhein Zeitung
Michael-Georg Müller, 12.12.2016
»Erstaunlich, wie dieses neue Format der Bürgerbühne, das Intendant Wilfried Schulz mit nach Düsseldorf brachte, erneut eine geheimnisvolle Komplizenschaft schafft – zwischen Bühne und Parkett, Darstellern und Publikum, das nach der Premiere im voll besetzten Provisorium des Schauspielhauses begeistert reagiert, sich verstanden fühlt.«
»Fazit: Eine hintergründige Collage aus Geschichten der Darsteller und Liedern aus zwei Jahrhunderten. Mit leichter Ironie, Tiefgang und Melancholie, aber auch mit aufhellender Leichtigkeit. Mitsingen gewünscht!«

Besetzung

mitEvelyne Maria Balilescu, Vanadis Bever, Hannah Breuer, Magdalena Brück, Claudia Falke, Ursel Fuchs, Robert Fisher, Mari Carmen Gonzalez, Dagmar Hornik, Natalie Kroll, Luda Liebe, Eva Marti, Klaus-Lothar Peters, Lilli Reents, Verena Tönjes, Bodo Von Borries, Jakob Wagner, Stephan Zehentmeier
Musikalische LeitungBojan Vuletić
Bühne und KostümKirsten Dephoff
Künstlerische MitarbeitJulia Dillmann
LichtChristian Schmidt
TheaterpädagogikMatin Soofipour

Dauer

1 Stunde, 45 Minuten — keine Pause