Der Revisor Pressestimmen
Westdeutsche Zeitung
Max Kirschner, 19.9.2016
»Rasant und grotesk überspitzt kommt dieser pausenlose Zwei-Stunden-Abend daher.«
»Rasant und grotesk überspitzt kommt dieser pausenlose Zwei-Stunden-Abend daher. Letztlich vertraut Tunström […] ganz den Schauspielern. Und die sind wirklich klasse. Allen voran Christian Friedel als falscher »Revisor«, der die Rolle erst drei Tage vor der Premiere für den verletzten Moritz Führmann übernommen und gelernt hat. Der 37-jährige Friedel zeigt sich hier als Virtuose seines Fachs […] Ebenso überzeugend: Thomas Wittmann als Bürgermeister, der in dieser satirischen Groteske nicht davor zurückschreckt, sich vor lauter Untertanen-Geist der Lächerlichkeit preiszugeben und am Ende als düpierter Depp dazustehen. Außerdem geben alle – besonders Cathleen Baumann als seine lüstern lispelnde Frau Anna, Lieke Hoppe als verträumt skurrile Tochter Marija und André Willmund als Postmeister, Strippenzieher und schmieriger Gschaftlhuber – dem Affen mächtig Zucker und lassen die Lehrstunde über die fatalen Folgen von Korruption und Selbst-Betrug zu einem manchmal amüsanten Spektakel werden.«

Rheinische Post
Annette Bosetti, 19.9.2016
»Überhaupt gibt es in der Inszenierung des Schweden Linus Tunström nicht nur unerwartet Softgetränke aus dem Safe, sondern viel zu lachen. Mit dem Intendanten stellt sich eine neue Schauspielriege in Düsseldorf vor, die im ›Revisor‹ Qualitätsarbeit liefert.«
»Überhaupt gibt es in der Inszenierung des Schweden Linus Tunström nicht nur unerwartet Softgetränke aus dem Safe, sondern viel zu lachen. Er lässt Menschen kopfüber auftreten, senkt die Bühne so weit hinunter, dass aufrechter Gang unmöglich ist, er verklumpt die Typen zu seltsam geordneten Figurengruppen, was suggeriert: Wir sind zwar schlecht, aber wir halten uns und diese Gesellschaft zusammen […] Mit dem Intendanten stellt sich eine neue Schauspielriege in Düsseldorf vor, die im ›Revisor‹ Qualitätsarbeit liefert.«

Neue Rhein Zeitung
Petra Kuiper, 21.09.2016
»Rasant, bunt, unterhaltsam.«

Besetzung

Anton Antonowitsch Dmuchanowskij, BürgermeisterThomas Wittmann
Anna Andrejewna, seine GattinCathleen Baumann
Marja Antonowna, seine TochterLieke Hoppe
Luka Lukitsch Ohlopow, SchulinspektorMarkus Danzeisen
Ammos Fjodorowitsch Ljapkin Tjapkin, KreisrichterTabea Bettin
Artemij Filippowitsch Semljanika, HospitalverwalterJan Maak
Iwan Kusmitsch Schpekin, PostmeisterAndré Willmund
Peter Iwanowitsch DobtschinskijCennet Rüya Voß
Peter Iwanowitsch BobtschinskijChristof Seeger-Zurmühlen
Chlestakow, ein Petersburger BeamterMoritz Führmann
Swistunow, Polizist/Der Kellner des GasthofesDaniel Fries
Bühne und KostümAlissa Kolbusch
LichtChristian Schmidt
TheaterpädagogikMatin Soofipour

Dauer

2 Stunden — keine Pause