Theater, Theater — ein Song von Theaterpädagoge Thiemo Hackel


Kommentare

28.3.2020 18:01 | Margret Stapper-Wehrhahn
Was für eine tolle Idee, Thiemo! Der prallbunte Theater-Bilderbogen hilft gegen das Coronagrau und man sehnt sich noch mehr nach dem Ende des shut-downs, wenn es dann auch wieder heißt: Zusammen ins Theater gehen. Herzlichen Dank und bleib gesund!!
24.3.2020 16:14 | Brigitte S.
Super, weiter so! Ich vermisse meine Besuche im D'haus so sehr! Freue mich schon jetzt, wenn es weitergeht!!!
24.3.2020 08:02 | Klaudia Zepuntke
Danke für das aufmunternde Lied.
Das Schauspielhaus vermisse ich sehr und ich würde mich freuen, wenn es noch mehr Videos geben würde.
Auf bald! Ich freue mich auf meinen nächsten Theaterbesuch
24.3.2020 00:15 | Jakob
Thiemo, ich vermisse das Theater soooooooooo sehr! But -
the sun will come out - tomorrow ;-)
23.3.2020 17:21 | Richard Isselhorst
Super, Thiemo!
Bleibt gesund! Und bei allem Einschränkungen und Verboten nicht vergessen: Es gilt die unbedingte Anwesenheitspflicht im eigenen Leben!


Das könnte Sie auch interessieren

Martin Grünheit stellt sein neues Projekt »Regie: KI« vor, eine neue Inszenierung der Bürgerbühne. Wir suchen noch Mitspieler*innen, die Lust haben, sich mit dem Thema der künstlichen Intelligenz (KI) auseinanderzusetzen.
28.3.2020

Applaus Applaus

Eigentlich klatschen Sie für uns.
Heute klatschen wir für Sie.

Stefan Fischer-Fels, Leiter des Jungen Schauspiels, erklärt in seiner Videobotschaft zum Tag des Kinder- und Jugendtheaters am 20. März, warum das Theater für junges Publikum gerade jetzt nicht an Relevanz und Bedeutung verlieren darf.
Regisseur Andreas Kriegenburg berichtet von seiner Inszenierungsidee zu »Ein Traumspiel« und führt in Strindbergs Traumsequenzen ein.