Geocaching bietet die Chance, von anderen Geocachern ausgewählte Orte zu entdecken. Unterstützt durch Koordinaten und Karten bewegt man sich bei dieser digitalen Schnitzeljagd scheinbar fremdgesteuert durch die Umgebung und entdeckt vieles aus einer neuen Perspektive. Am Ziel hinterlassen die Cacher im Logbuch vor Ort eine Spur. Ich war hier - ein Gefühl, das sie mit allen teilen, die sich ebenfalls ins Logbuch eingetragen haben. Der Klub der Digitalen Bürgerbühne »Die Verwunschenen« arbeitet an einem Stadtrundgang auf Geocaching-Art, um ihn ab der Online-Klubsause vom 12. bis 14. Juni für alle Neugierigen zu veröffentlichen. Alle sind eingeladen sich durch Düsseldorf führen zu lassen.
Die Digitale Bürgerbühne lädt erstmals ein in einen virtuellen Ausstellungsraum. Präsentiert werden Ergebnisse aus dem Klub »Geteiltes Leid«, in dem Leiterin Julia Nakotte den Mitgliedern jede Woche eine neue Schreibaufgabe stellt. Entstanden sind Texte und Collagen, von denen wir einige auf diesem neuen Weg veröffentlichen. Teilweise sind sie vertont und Besucher*innen können sich die Beiträge anhören. Der virtuelle Raum ist mit einem PC/Laptop zu betreten, als Browser wird Chrome empfohlen. Mit Hilfe der Pfeiltasten kann man sich frei zwischen den Ausstellungsstücken bewegen.