Der Autor und Kleist-Biograf Peter Michalzik über die gescheiterte Uraufführung des »Krugs«, Kleists Modernität und Lust an Mehrdeutigkeit und die Verbindung von Theater und Begehren — Das Interview führte die Dramaturgin Felicitas Zürcher

Am Freitag, 22. Mai streamen wir für 72 Stunden die Inszenierung »Der zerbrochne Krug« von Heinrich von Kleist in der Regie von Laura Linnenbaum auf unserer Webseite. In ihrem Essay zum Programmheft beschreibt die Dramaturgin Felicitas Zürcher die entlarvenden Machtstrukturen um die Figur des Dorfrichters Adam, die bis heute nichts an Aktualität verloren haben.