Off Stage: Rette dich, das Leben ruft! von Boris Cyrulnik, gelesen von Tabea Bettin


Kommentare



Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln können wir zurzeit leider keine Einführungen vor Ort anbieten. Nutzen Sie stattdessen unsere Audioeinführungen im D’radio, dem neuen Theaterpodcast des Düsseldorfer Schauspielhauses.
Hanna Werth trifft in ihrem Ensemble-Talk – der aufgrund der aktuellen Lage ausnahmsweise im Web stattfindet – Alexej Lochmann und Eduard Lind! Sehen können Sie diese Late-Night-Show der Extraklasse auf unseren Online-Kanälen ab dem 27. Juni um 20:15 Uhr.
In Armin Petras‘ Inszenierung von Büchners »Dantons Tod« spielte Ron Iyamu die Figur des Toussaint Louverture, Anführer der Haitianischen Revolution Ende des 18. Jahrhunderts. Während der Proben entstanden verschiedene Videos als Material zur Inszenierung und zu den Figuren. Das Video von Ron Iyamu zieht den Gedanken einer Schwarzen Revolution ins Heute. Das Video entstand im September 2019.
»Geschichte, unfertig ist sie in jedem Augenblick«, heißt es bei Sophokles. Selin Dörtkardeş erinnert uns mit »Antigone« aus der Inszenierung von Liesbeth Coltof am Jungen Schauspiel an die ständige Aufgabe des mitmenschlichen Miteinanders – auch oder vielleicht gerade jetzt, in dieser spannungsreichen, ungekannten Situation.
Elfriede Jelinek hat eine Leidenschaft für Mode. In »Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)« beschreibt die Literaturnobelpreisträgerin die Zumutungen von Mode sowie die ungeheuren Glücksgefühle beim Kaufen, den Zwang zum Mitmachen und die Sehnsucht hervorzustechen. Die Uraufführung feierte das Stück 2017 im Central. Schauspielerin Tabea Bettin beschreibt in ihrem Monolog die Poesie des Online-Bestellens.
Als K. ankommt, ist es überhaupt nicht zu sehen, das Schloss. Nebel und Finsternis umhüllen es, und trotzdem steht sein Gesetz über allem. Der Vorsteher (Thomas Wittmann) aus Franz Kafkas »Das Schloss« richtet sich in seiner Videobotschaft an den Landvermesser K.